Aktuelles

Unsere Kollegen aus der Hausbesetzerszene

Foto: Kathrin Poetzing

 Am letzten schönen Novembertag

Foto: Kathrin Poetzing

Ein paar Tage vorher

Foto: Kathrin Poetzing

DIB_aktuell

Ansehen unter

http://D.I.B. Aktuell Ausgabe 4/2020

Imkerverein an der Trave e.V.

Bienen tricksen als Insekten die Kälte aus!

Insekten werden bei Kälte bewegungsunfähig. Das verhindern Bienen, Hummeln, Wespen, Hornissen, indem sie im Sommer in Völkern zusammen leben und sich gegenseitig wärmen. So können sie jederzeit ihren Stock verteidigen, weil der Körper stets aufgeheizt fit bleibt.

Im Spätsommer bilden Hummeln, Wespen und Hornissen Königinnen, die sich im Herbst bei Kälteeinbruch  Überwinterungs-plätze suchen. Dort bleiben sie bis zum Frühjahr. Das alte Volk zerfällt, seine Insassen sterben ab.

Einzig unsere Honigbienen trotzen der Kälte, denn sie haben Nahrungsvorräte gesammelt und können  sich so über den Winter wärmen und aktiv sein. Damit sind sie auch im Winter stets abwehrbereit gegen Feinde.

Betrachten wir einmal, was mit einem Insekt bei verschieden Temperaturen passiert. Bei zunehmender Kälte wird das Tier immer langsamer in seinen Bewegungen und Reaktionen. Man kann auch sagen, aus Sicht des Tieres werden die Bewegungen in der Umwelt immer schneller. Anders herum wird bei zunehmender Außentemperatur das aufgeheizte Insekt immer aktiver, die Umwelt erscheint ihm im Zeitlupentempo abzulaufen.

Honigbienen schaffen sich also durch die Entwicklung eines gemeinsamen, dauerhaften Nestes eine eigene Umwelt gleichbleibender Geschwindigkeiten und körperlich konstanter Fitness. Damit haben sie als Insekten das erreicht, was für gleichwarme Lebewesen, wie Vögel und Säugetiere normal ist.

W. Matzick

 

 

 

Was aber, wenn  blühende Gründüngungsfelder unsere Winterbienen zum Sammeln verlocken?

 

16.11.2020  12°C

siehe: Am Bienenstand

 

 

 

 

Mit uns ganz entspannt Imkern

 

 Im Verein gut ausgebildete, kompetente Imkerinnen und Imker sichern die

Zukunft

unserer Bienen!

Leider fallen aufgrund gesundheitlicher Gefährdung viele Termine aus. Wer trotzdem mit der Bienenhaltung starten möchte oder Fragen hat, sollte mit uns Kontakt aufnehmen:

http://imker-stormarn.de/kontakt/

Wir helfen und beraten gern.


 

Unser Imkerverein An der Trave e.V. hält ein attraktives Jahresprogramm für alle bereit, die gern imkern. Neben den Tagesausflügen gibt es bei uns eine große Reise im Jahr, und unsere monatlichen Treffen im Kamin bereichern wir mit anschaulichem Bildmaterial rund um die Imkerei. Besonders spannend verlaufen bei uns Diskussionen, wenn die Methoden der "herkömmlichen" Imkerei mit den neuen Erkenntnissen "moderner" Bienenhaltung erörtert werden. Selbstverständ-lich helfen und betreuen wir Anfänger und ermöglichen ihnen erfolgreiches Imkern. Unser Landesverband bietet Kurse zur Fortbildung in Hamburg regelmäßig an, so dass wir mit unserer Tierpflege stets auf dem neuesten Stand bleiben. Natürlich sind wir im Verein versichert, um Risiken bei diesem Hobby abzufedern. Auf Imkertagen oder Imkermessen informieren wir uns über Neuerungen, und Sammelbestellungen über den Verein verringern notwendige Ausgaben - und das alles bei einem sehr moderaten Mitgliedsbeitrag.

Außerdem haben wir im Herbst 2018  ein umfangreiches Projekt begonnen, an dem jede/r teilnehmen kann:     http://imker-stormarn.de/unser-projekt/
und das wir konsequent weiter entwickeln.

Neugierig geworden?  Dann schauen Sie doch einmal unverbindlich vorbei.

Und noch eins: Egal, wo Sie wohnen und Ihre Bienen halten, bei uns können Sie Mitglied werden